Lehrveranstaltungen in der Informatik

Embedded Systems

Prof. Dr. F. Blödow

zurück zurück

Inhalt

Vorlesung

  • Beschreibung von Systemen im Zeit- und im Bildbereich
  • Regelkreise und entsprechende Regler
  • Stabilität von Regelkreisen
  • Überführung von analogen Reglern in digitale Regler
  • Vermaschte Regelkreise

Labor

  • Digitale Regelung eines Dieselmotors mit drei unterlagerten Regelkreisen mit variabler Struktur
  • Beseitigung des Wind-Up-Effektes
  • Darstellung der relevanten Größen auf einem LCD-Display (Drehzahl, Stellgrößen, Soll- und Istwerte)

Organisation

4. Semester, Vorlesung / Labor  4-std.

Sprache: deutsch

Präsenzstudium: 60 h, Eigenstudium: 90 h
Gesamtaufwand: 150 h

Leistungspunkte (credit points): 5

Medienformen: Tafel, Folien

Vorbedingungen: Orientierungsprüfung

Prüfung: PL (Sonstige Prüfungsleistung)

Lernvoraussetzungen

Sie sind mit den Grundlagen der Mikroprozessor­technik vertraut. Sie können Mikroprozessoren programmieren.

Lernziele

Sie beherrschen die Integration von Mikro­prozessoren in Anwendungsschaltungen und können Regelungs- und Steuerungs­aufgaben in Hard- und Software lösen.

Literatur

H. Lutz, W. Wendt: Taschenbuch der Regelungstechnik. 9. Auflage, Harri Deutsch (2012)

P. Marwedel: Eingebettete Systeme. Springer (2007)

P. Sinha: Multivariable Control. Dekker (1984)