Lehrveranstaltungen in der Informatik

Berufspraktikum

N.N.

zurück zurück

Inhalt

Das dreimonatige Berufs­praktikum absolvieren Sie in einem Betrieb Ihrer Wahl. Sie werden dabei von einem Ansprech­partner im Betrieb fachlich betreut.

Vor Aufnahme des Praktikums nehmen Sie an einem eintägigen Einführungs­seminar an der Hochschule teil.

Nach Beendigung des Praktikums berichten Sie in einem Abschluss­vortrag an der Hochschule über Ergebnisse eines interessanten Projekts, das Sie während Ihres Praktikums im Betrieb durchgeführt haben.

Organisation

7. Semester, Praktikum

Sprache: deutsch

Präsenzstudium: 520 h, Eigenstudium: 80 h
Gesamtaufwand: 600 h

Leistungspunkte (credit points): 18

Vorbedingungen: Orientierungsprüfung

Prüfung: SL (Praktikumsbericht, Abschlussvortrag)

Lernziele

Im Berufspraktikum werden Sie an die ingenieur­mäßige Tätigkeit der Informatikerin oder des Informatikers herangeführt. Dies geschieht durch praktische und projekt­bezogene Mitarbeit in unterschiedlichen Aufgaben- und Verantwortungs­bereichen des Betriebs. Dadurch wird eine enge Verbindung zwischen Studium und Berufspraxis hergestellt. Sie erhalten Einblick in betriebliche Abläufe vom Auftrags­eingang bis zur Auslieferung. Im Vordergrund steht nicht der Erwerb von Detailwissen, sondern das Erfassen von betrieblichen Gesamt­zusammenhängen.