Lehrveranstaltungen in der Informatik

Mobil­kommunikation

Prof. Dr. T. Aschmoneit

zurück zurück

Inhalt

  • Digitale Modulation
  • Übersicht Mobilfunkkanal
  • Zellulare Netze, Netzplanung
  • GSM Global System for Mobilcommunications
  • Systemarchitektur
  • Protokolle
  • Evolution von GSM zu LTE: EDGE, HSCSD, GPRS, UMTS, LTE
  • Anwendungsaspekte und Application Interfaces

 

Weitere Systeme im Überblick:

  • DECT
  • Bluetooth
  • TETRA
  • Satellite Systems
  • GPS, INMARSAT, Internet via Satellit

Organisation

4. Semester, Vorlesung / Labor  4-std.

Sprache: deutsch

Präsenzstudium: 60 h, Eigenstudium: 90 h
Gesamtaufwand: 150 h

Leistungspunkte (credit points): 5

Medienformen: Tafel, Projektor

Vorbedingungen: Orientierungsprüfung

Prüfung: PL (Klausur)

Lernziele

Sie kennen die Grundlagen der digitalen Mobilkommunikation und die aktuell im Einsatz befindlichen Systeme, hier insbesondere die GSM- und LTE-Systeme mit ihren Erweiterungen.

Sie kennen die Funktionsweisen und Anwendungs­möglichkeiten der weiteren Systeme wie etwa Bluetooth.

Literatur

J. Eberspächer, H.J. Vögel, C. Bettstetter: GSM Global System for Mobile Communication. Teubner (2001)

H. Kaaranen, A. Ahtiainen, L. Laitinen: UMTS Networks. 2. Auflage, Wiley & Sons (2005)

A. Merkle, A. Terzis: Digitale Funkkommunikation mit Bluetooth. Franzis (2002)

M. Sauter: Grundkurs Mobile Kommunikationssysteme. 5. Auflage, Springer Vieweg (2013)

B. Walke: Mobilfunknetze und ihre Protokolle, Bd. 1. 3. Auflage, Teubner (2001)

B. Walke: Mobilfunknetze und ihre Protokolle, Bd. 2. 3. Auflage, Teubner (2001)