Lehrveranstaltungen in der Informatik

Datennetze

Prof. Dr. T. Uhl

zurück zurück

Inhalt

Netze und Protokolle

  • Definition und Klassifizierung von Datennetzen und -diensten
  • Vermittlungsprinzipien in Datennetzen
  • Struktur von Datennetzen
  • Logische Modelle für Datennetze
  • Ausgewählte Protokolle des ISO-OSI-Modells
  • Ausgewählte Protokolle des Internetmodells
  • Datennetze im LAN- und WAN-Bereich

 

Codierungsverfahren

  • Beschreibung von Nachrichtenquellen (Informationsgehalt, Quellen- Verbund- und Synentropie, relevante und irrelevante Informationen)
  • Beschreibung von Nachrichtenkanälen (gedächtnisloser Kanal, symmetrischer Kanal, rauschfreier Kanal, verlustfreier Kanal, Äquivokation, Streuentropie, Maximum-Likelihood-Verfahren)
  • Transinformation und Kanalkapazität
  • Quellencodierung (optimale und nichtoptimale Codierung, BCD-Code, ASCII-Code, Shannon-Fano-Codierung, Huffman-Codierung, Lauflängen-Codierung)
  • Kanalcodierung (Paritätssicherung, Hamming-Code, Zyklische Codes, CRC-Verfahren, Faltungscodes)

Organisation

2. Semester, Vorlesung / Übung  4-std.

Sprache: deutsch

Präsenzstudium: 60 h, Eigenstudium: 90 h
Gesamtaufwand: 150 h

Leistungspunkte (credit points): 5

Medienformen: Tafel, Projektor

Vorbedingungen: keine

Prüfung: PL (Klausur)

Lernziele

Sie kennen Aufbau und Funktionalität von modernen Datennetzen; Sie kennen wichtige Verfahren der Quellen- und Kanalcodierung in Datennetzen.

Literatur

D. Conrads: Telekommunikation. 5. Auflage, Vieweg+Teubner (2004)

O. Georg: Telekommunikationstechnik. 2. Auflage, Springer (2000)

W. Heise, P. Quattrocchi: Informations- und Codierungstheorie. 3. Auflage, Springer (1995)

F. Kaderali: Digitale Kommunikationstechnik 1. Vieweg (2002)

F.J. Kauffels: Lokale Netze. 15. Auflage, mitp (2003)

R. Mathar: Informationstheorie. Teubner (2000)

P. Sweeney: Codierung zur Fehlererkennung und Fehlerkorrektur. Hanser (1992)