Lehrveranstaltungen in der Informatik

Grundlagen der IT-Security 1

Prof. Dr. S. Gajek

zurück zurück

Inhalt

  • Motivation der IT-Sicherheit
  • Sicherheitsziele: Vertraulichlichkeit, Authentifikation und Integrität
  • Angreifermodelle und -techniken
  • Kryptographische Grundlagen
  • Standardisierte Kryptographische Verfahren
  • Datensicherheit und -schutz
  • Systemsicherheit

Organisation

4. Semester, Vorlesung / Übung  4-std.

Sprache: deutsch

Präsenzstudium: 60 h, Eigenstudium: 90 h
Gesamtaufwand: 150 h

Leistungspunkte (credit points): 5

Vorbedingungen: Orientierungsprüfung

Prüfung: PL (Sonstige Prüfungsleistung)

Lernvoraussetzungen

Empfohlene Veranstaltung

  • Mathematik1+2
  • Computerarchitekur und Betriebssysteme
  • Computernetze
  • Netzwerkadministration
  • Algorithmen

Lernziele

Dieses Modul vermittelt einen Überblick über die wesentlichen Bereiche der IT-Sicherheit. Studierende können nach der erfolgreichen Teilnahme an diesem Modul grundlegende Begriffe und Bereiche der IT-Sicherheit erklären. Sie können Angriffsmöglichkeiten auf IT-Systeme und entsprechende Gegenmaßnahmen charakterisieren. Sie verstehen kryptographische Methoden und ihre Bedeutung für die IT-Sicherheit. Studierende können die Möglichkeiten und Grenzen von IT-Sicherheitsmaßnahmen einschätzen und grundlegende Sicherheitsaspekte von IT-Systemen analysieren.

Studierende verstehen an Hand von aktuellen, praxisnahen Fallstudien die grundlegenden Sicherheitsprobleme von Daten und Systemen. Sie kennen Sicherheitsmechanismen, um gegen Missbrauch, Diebstahl und Manipulation (z.B. durch Cyberangriffe) zu schützen.

Literatur

C.-H. Chang, M. Potkonjak: Secure System Design and Trustable Computing. Springer Verlag (2015)

C. Paar, J. Pelz: Understanding Cryptography. Springer (2011)

D. Boneh, V. Shoup: A graduate course in Applied Cryptography. online (2018)