Lehrveranstaltungen in der Informatik

Computernetze

Prof. Dr. S. Gajek

zurück zurück

Inhalt

Es werden die Grundlagen der Netzwerkkommunikation vermittelt. Am Beispiel des "Netzes der Netze", dem Internet, lernen sie die grundlegenden Mechanismen zur Nachrichtenvermittlung, -flußkontrolle, und -sicherheit kennen. An Hand von Protokollreferenzimplementierungen lernen sie die Funktionen auf

  • Applikationsschicht (z.B. HTTP , FTP , POP/IMAP/SMTP , DNS)
  • Transportschicht (z.B. TCP, UDP)
  • Netzwerkschicht (z.B. IP , BGP , RIP)
  • Sicherungs- und Bitübertragungsschicht (z.B. Ethernet, IEEE 802.11)

Organisation

2. Semester, Vorlesung / Labor  4-std.

Sprache: deutsch

Präsenzstudium: 60 h, Eigenstudium: 90 h
Gesamtaufwand: 150 h

Leistungspunkte (credit points): 5

Medienformen: Folien, Tafel

Vorbedingungen: keine

Prüfung: PL (Sonstige Prüfungsleistung)

Lernvoraussetzungen

Sie können programmieren.

Lernziele

Sie lernen grundlegende Konzepte des Internets kennen. Sie lernen wichtige Entwurfskonzepte von Protokollen nach dem ISO/OSI-Modell als auch Beispiele einer Referenzimplementierung kennen. Sie verstehen wie kabel-gebundene und drahtlose Kommunikation funktioniert, welche Koppelelemente für die Verbindungen von Netzen existieren, und wie Nachrichtenpakete navigiert werden. Sie lernen auch die Sicherheitsschwachstellen der Internetprotokolle und entsprechende Schutzmechanismen kennen.

Literatur

A.S. Tanenbaum: Computernetzwerke. 5. Auflage, Pearson Studium (2012)