Lehrveranstaltungen in der Informatik

Sondergebiete der EMV

Prof. Dr. K.D. Kruse

zurück zurück

Inhalt

  • EMV-Grundlagen, Störphänomene, Koppelmechanismen, Beeinflussungsmatrix, Störungen, Ursachen, Breitband-/Schmalband­störer
  • EMV-Richtlinie, -Gesetz, -Leitfaden, RED-Richtlinie, NS-RL, Normen
  • Störemissionsmesstechnik, Messgeräte, Flickermesser, Messempfänger, Antennen, Netznachbildungen, Zubehör, Flicker, Oberschwingungen, Funkstörspannungs­messung, Funkstörleistungs­messung, Funkstörfeldstärke­messung
  • Störfestigkeitsmesstechnik, Prüfung mit transienten Störgrößen (ESD , EFT , Surge), Prüfung mit cw-Störgrößen (Feldeinkopplung, Leitungskopplung)
  • Grafische Transformation Zeitbereich/Frequenzbereich
  • Blitzentstehung und Blitzschutz
  • EMV-Phänomene in der elektrischen Energieversorgung, Oberschwingungen, Flicker, Transienten, Rundsteuersignale, Spannungs­schwankungen / Unterbrüche
  • Sonderfragen der EMV, Schirmdämpfung, Feldberechnung mit CST

Organisation

6. Semester, Workshop  4-std.

Sprache: deutsch

Präsenzstudium: 60 h, Eigenstudium: 90 h
Gesamtaufwand: 150 h

Leistungspunkte (credit points): 5

Vorbedingungen: Orientierungsprüfung

Prüfung: PL (Sonstige Prüfungsleistung)

Lernvoraussetzungen

Sie studieren in der Studienrichtung Informations- und Kommunikationstechnologie. Sie haben die Lehrveranstaltung Grundlagen der Elektro­magnetischen Verträglichkeit im 5. Semester besucht.

Lernziele

Sie besitzen vertieftes Wissen im Bereich der EMV und Sie kennen und beherrschen aktuelle Verfahren der EMV-Messtechnik. So sind Sie bestens vorbereitet auf einen späteren Arbeits­schwerpunkt im Bereich EMV.

Literatur

J.J. Goedbloed: EMV - Analyse und Behebung von Störproblemen. Pflaum (1997)

H. Ott: Electromagnetic Compatibility Engineering. Wiley (2009)

A. Rodewald: Elektromagnetische Verträglichkeit. 2. Auflage, Vieweg (2000)