Lehrveranstaltungen in der Informatik

Ergebnisoffene kreative Prozesse und Wahrnehmungsübungen

D. Heck

zurück zurück

Inhalt

Reflexionen über Standpunkte werden in verschiedene künstlerische Techniken wie Zeichnung, Modell- oder Objektbau transferiert. Dabei geht es nicht darum, Kunst zu schaffen, sondern den eigenen Stil und neue Ausdrucksformen zu entdecken und weiter zu entwickeln.

Übergeordnete Themen und Gespräche ermöglichen dabei den Bezug zu Studieninhalten und späterer Berufswahl. Querdenken, Ausprobieren und Diskutieren sind wesentlich, um Neues zu entdecken, Wahrnehmung zu verfeinern und Möglichkeiten zu erkennen.

Organisation

Workshop  4-std.

Sprache: deutsch

Präsenzstudium: 60 h, Eigenstudium: 90 h
Gesamtaufwand: 150 h

Leistungspunkte (credit points): 5

Vorbedingungen: keine

Prüfung: SL (Sonstige Prüfungsleistung)

Lernziele

Sie üben auf spielerische Art ergebnisoffene kreative Prozesse ein und erproben deren Wirkungsweise. Sie erschließen sich ein zusätzliches Spektrum an Möglichkeiten, Probleme kreativ und nicht unbedingt oder ausschließlich zielorientiert anzugehen.

Weitere Lernziele sind: das Üben von Intuition, ästhetischem Empfinden, persönlichem Ausdruck; Reflexion über eigene Standpunkte; Beobachtung von Ursache, Handeln und Wirkung.

Vorerfahrung in künstlerischem Arbeiten ist keine Voraussetzung! Alle Übungen sind von allen zu meistern!