Lehrveranstaltungen in der Informatik

Systemprogrammierung

Prof. Dr. W. Tepper

zurück zurück

Inhalt

  • Programmieren in C
  • Nebenläufigkeit (Prozesse, Threads)
  • Synchronisation (Kooperation und gegenseitiger Ausschluss, Semaphor- und Monitorkonzept, Verklemmungen)
  • Kommunikation (Signale, gemeinsamer Speicher, Pipes)

Organisation

Vorlesung / Labor  4-std.

Sprache: deutsch

Präsenzstudium: 60 h, Eigenstudium: 90 h
Gesamtaufwand: 150 h

Leistungspunkte (credit points): 5

Medienformen: Präsentationen, Tafel

Vorbedingungen: Orientierungsprüfung

Prüfung: PL (Sonstige Prüfungsleistung)

Lernziele

Sie können ein Problem in parallel ausführbare Einheiten zerlegen und mithilfe systemnaher Programmierung effizient umsetzen. Dabei sind Sie in der Lage, die Mechanismen der Synchronisation und Kommunikation für die Kooperation nebenläufiger Programmteile zu nutzen.