Zulassung

Mit einem guten oder sehr guten Bachelor-Abschluss in einem Informatik-Studiengang haben Sie beste Chancen, zum Master-Studiengang Angewandte Informatik zugelassen zu werden. Über die Zulassung entscheidet die Hochschule auf Vorschlag einer Auswahl­kommission.

Wenn Sie in Ihrem Bachelor-Studium weniger als 210 cp (credit points - Leistungspunkte) erworben haben, z.B. in einem sechs­semestrigen Bachelor-Studium, müssen Sie die fehlenden Leistungs­punkte nachholen. Sie haben damit bis zum Beginn der Master-Arbeit im dritten Semester Zeit. Geeignete Lehr­veranstaltungen hierfür werden Ihnen von der Auswahl­kommission vorgegeben.

Wenn Sie keinen Informatik-Abschluss haben, sondern ein verwandtes Fach studiert haben, entscheidet die Hochschule auf Vorschlag der Auswahl­kommission darüber, ob Sie zum Master-Studiengang Angewandte Informatik zugelassen werden und ob Sie gegebenenfalls bestimmte Informatik-Lehrveranstaltungen nachholen müssen.

Die genauen Bedingungen zur Zulassung finden Sie in der Prüfungs- und Studienordnung.

 

Zurück

 

Aktuelles

Master-Studierende erfolgreich auf Fachkonferenz

Mit gleich drei Arbeiten waren Master-Studierende aus dem Kurs ...

Lebensraum Ostsee in Mixed-Reality

Master-Studierende entwickeln Software für eine Mixed-Reality-B...

Aktuelles lesen