Studienprojekt

Analyse von Compiler-Optimierungen

Die Programmiersprache Curry erweitert die funktionalen Konzepte der Sprache Haskell um logische Konstrukte. Der am weitesten verbreitete Compiler für diese Programmiersprache, KiCS2, übersetzt Curry-Programme in Haskell-Programme. Mit Hilfe eines Haskell-Compilers wird das erzeugte Haskell-Programm dann nach C übersetzt.

Der Haskell-Compiler wendet dabei eine Reihe von Optimierungen an. In diesem Projekt soll untersucht werden, welche dieser Optimierungen bei automatisch erzeugten Haskell-Programmen tatsächlich zur Anwendung kommen. Es ist anzunehmen,dass es hier erhebliche Unterschiede zu manuell geschriebenen Programmen gibt. Je nach Fortschritt soll am Ende des Projekts noch überprüft werden, ob die Anwendung der Optimierungen verbessert werden kann.

Als Vorkenntnisse sollten grundlegende Kenntnisse der Programmiersprache Haskell vorhanden sein.

Zurück